Krematorium Berlin Baumschulenweg
Südostallee 55
12437 Berlin
      
Tel.: 030/639581-21
Fax: 030/639581-72
E-Mail: info@krematorium-berlin.de

Technik

Bitte beachten Sie auch dieses Video zur Technik des Krematoriums

Anlagenaufbau

Drei-Kammer-Etagenofen




größere Darstellung als PDF

Das Krematorium verfügt über drei baugleiche Etagenöfen mit jeweils drei Brennkammern.

Funktion der Hauptbrennkammern

In der Hauptbrennkammer findet der eigentliche Einäscherungsprozess statt. Dazu werden vor der Einäscherung die Feuerraumwände durch einen Gasbrenner auf die erforderliche Temperatur gebracht. Ab dem Zeitpunkt der Sargeinfahrt wird dieser Brenner aus Pietätsgründen abgeschaltet. Bedingt durch die Wärmestrahlung der Feuerraumwände wird der Einäscherungsvorgang initiiert. Durch die frei werdende Energie wird der gesamte Einäscherungsvorgang energetisch autark geführt. Erst am Ende einer Einäscherung wird der Hauptbrenner unterstützend eingesetzt. Die Mindesttemperatur liegt in der Einäscherungskammer bei 650° C.

Ascheausbrennkammer

Die bei der Einäscherung übrig gebliebene Knochenasche kann mit Schadstoffen, z.B. Schwermetallen, behaftet sein. Um das Schadstoffpotential in der Urne zu reduzieren, wird in den Etagenöfen die Knochenasche einer weiteren thermischen Behandlung (Mineralisierung) unterzogen. Diese zusätzliche Kammer ist aus Sicht des Einäscherungsvorgangs nicht erforderlich, reduziert jedoch das Schadstoffpotential in der Asche.

Ascheabkühlkammer

Diese Kammer dient lediglich der Abkühlung der Aschereste bis zum Aufbereiten und Befüllen der Urne.

Rauchgasnachbrennkammer

Vor dem Hintergrund der Zerstörung von umweltkritischen Schadstoffen, wie beispielsweise Dioxine und Furane, fordert der Gesetzgeber die Nachverbrennung der Rauchgase bei einer Temperatur von mindestens 850° C. Dies geschieht dadurch, dass die Rauchgase aus der Einäscherungskammer in den Nachbrennkammern intensiv durchmischt und mittels der Nachbrenner nachverbrannt werden. Die Rauchgasnachverbrennung ist ein entscheidender Beitrag zum Umweltschutz im Krematorium.

Einäscherungsdauer

Der Gesamteinäscherungsprozess dauert einschließlich Aschekühlung sowie Verschließen und Bereitstellung der Urne ca. vier Stunden.

Standort


Krematorium Berlin
Baumschulenweg
Besuchereingang:
Kiefholzstrasse 221
12437 Berlin
Lernen Sie das Krematorium Berlin Baumschulenweg in 3 Kurzfilmen kennen:

1. Geschichtliche Entwicklung
2. Entstehung des Neubaus
3. Funktion des Hauses

und erkunden Sie die Kondolenzhalle in Quicktime VR

Krematorium